Curriculum Vitae

Andreas Becker, Assistant Professor, Dr. phil.
Film- und Medienwissenschaftler

seit April 2016 Visit. Assistant Professor an der Keiô-University/Faculty of Letters

2014-2016 Leiter des DFG-Projekts »Yasujirô Ozu und der westliche Film. Eine komparative Analyse
«
am Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft der Goethe-Universität Frankfurt am Main
 
[Homepage] [DFG-GEPRIS]

2007-2014 wissenschaftlicher Mitarbeiter/Lehrkraft für besondere Aufgaben am Institut für Theater-,
Film- und Medienwissenschaft Frankfurt am Main

2006-2007 Forschungsstipendium


2004-2006 Postdoktorand im Graduiertenkolleg »Zeiterfahrung und ästhetische Wahrnehmung«


1999-2003 Promotion bei Prof. Dr. Burkhardt Lindner am Institut für Theater-, Film- und

Medienwissenschaft der Goethe-Universität Frankfurt am Main mit der Arbeit »Perspektiven einer anderen
Natur. Zur Geschichte und Theorie der filmischen Zeitraffung und Zeitdehnung« im Rahmen des
Graduiertenkollegs »Zeiterfahrung und ästhetische Wahrnehmung«

1993-1998 Studium der Neueren deutschen Literatur und Medienwissenschaft mit den Nebenfächern

Psychologie und Politikwissenschaft an der Philipps-Universität Marburg, Zweitstudium Philosophie
Veröffentlichungen zur Zeitraffung und Zeitdehnung im Film, zur Chronofotografie, zur Filmtheorie, zum
japanischen Film. Derzeit Arbeit an einem medienkomparativen Forschungsprojekt zur Wechselwirkung
zwischen europäischem und japanischem Film.

Mitgliedschaften: Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM)/AG Film [Homepage], DFG-Netzwerk
Echtzeit im Film [Homepage] [DFG-GEPRIS], Japanische Gesellschaft für Germanistik (JGG) [Homepage]


Tagungsorganisation

2017
Workshop
»Das Schöne oder das Wahre. Perspektiven der Ästhetik«, 13.05.2017, Keiô-Universität Tôkyô,
Faculty of Letters, in Zusammenarbeit mit Dr. Simon Frisch, Dr. Kayo Adachi-Rabe und Kolleginnen
(Bauhaus-Univ.-Weimar). [Info]

2015
Tagung »Von Schrift und Film und Film und Schrift«, 1./2.06.2015, Goethe-Univ. Institut TFM/Klingspor-
Museum, zus. mit Prof. Dr. Rembert Hüser und Dr. Stefan Soltek (Klingspor-Museum Offenbach) [Infos]

2013

Konzeption und Organisation der Tagung »shintai/soma. Körperinszenierungen im japanischen Film«
(Frankfurt/Main, 25/26.07.2013, zus. mit Dr. Kayo Adachi-Rabe) [Flyer, Konzept dt., Concept engl.]

2008

Konzeption und Organisation der Tagung »Mediale Begegnungen zwischen Europa und Japan«
(Frankfurt/Main, 04/05.07.2008, zus. mit Dr. Kayo Adachi-Rabe und Jun.-Prof. Dr. Florian Mundhenke)

2005
Konzeption und Organisation der Tagung »Mimikry|Mimese. Gefährlicher Luxus zwischen Natur und
Kultur« (Goethe-Universität Frankfurt/Main, 2005, unter Mitwirkung von Dr. Martin Doll, Dr. Serjoscha
Wiemer und Dr. Anke Zechner) [Infos, Flyer].

2004

Konzeption und Organisation der Tagung »Reste. Umgang mit einem Randphänomen« (Goethe-Universität
Frankfurt/Main, 2004, zus. mit Dr. Christian Spies und Dr. Saskia Reither) [Infos].

Vorträge (aktuell)

07.10.2017, Gakushuin Universität Tōkyō, Workshop West-östliche Raumfigurationen, »In Bildern wohnen.
Mensch und Haus bei Yasujirō Ozu
« [Info].

30.09.2017,
Jahrestagung der Friedrich Schlegel Graduiertenschule für literaturwissenschaftliche Studien,
»Zeitlupe und eikonische Imagination«, im Clubhaus der FU Berlin, Goethestr. 49, 14163 Berlin  [Info].

27.08.2017,
Kino Traumstern/Lich im Rahmen einer Filmmatinee der Deutsch-Japanischen Gesellschaft
Linden-Warabi e.V,
»Schauspiel und Theatralität in Yasujirō Ozus ›Equinox Flower(Higanbana, 1958)«,
Vortrag  [Info]
.

13.05.2017, Kei
ō-Universität Tōkyō, Vortrag: »Sprachliche Imagination. Gedanken in Stephan Thomes
Roman ›Grenzgang«
‹, Workshop »Das Schöne oder das Wahre. Perspektiven der Ästhetik«, 13.05.2017,
 Kei
ō-Universität Tōkyō, Faculty of Letters, in Zusammenarbeit mit Dr. Simon Frisch, Dr. Kayo Adachi-Rabe
und Kolleginnen (Bauhaus-Univ.-Weimar) [Info].


28.02.2017, Frankfurt/Main, Mousonturm, Lesung und Gespräch: »Eine Lektüre, die auf eigene Rechnung

vorgenommen wird. Burkhardt Lindners Studien zu Walter Benjamin.« Info: Im Gespräch mit Andreas
Becker, Felix Lenz, Anja Nowak und Timo Skrandies stellen die Herausgeberinnen Jessica Nitsche und
Nadine Werner den Band vor und diskutieren Lindners Thesen mit besonderem Blick auf das ‘Paris-Buch‘,
Benjamins unabgeschlossene Passagen-Arbeit. [Info].

15.10.2016, 12.15h, Tōkyō, Workshop West-östliche Raumfigurationen: »Über die Raumdarstellung in
Yasujirō Ozus Werk« [Info] .

28.06.2015, 14.00h, Weimar, Asientage im Lichthaus-Kino: »Bewegungsschnitt und Montagetechnik in

Yasujirō Ozus Higanbana«

04.05.2015, 19.00-20.30h, Saarbrücken, Deutsch-Japanische Gesellschaft: »Zeit und Endlichkeit Yasujirô

Ozus Tōkōô monogatari (Tōkyō Story, 1953)« [Infos]

21.01.2015, 12.45-13.45h (Goethe-Universität/Main Study, Campus Westend/IG Farben-Haus,

Hörsaalgebäude, HZ2): »Zeit- und Raumdarstellung in Yasujirô Ozus Tôkyô monogatari (Tôkyô Story,
1953)«
[Infos]

17.10.2014, 16.30-18.00h, Keiô-Universität Tôkyô (Institut für Germanistik): »Yasujirō Ozus Filme. Eine

komparative Perspektive«

15.07.2014, 10.00-10.30h (Goethe-Universität/Studienkongress, Campus Westend/IG Farben-Haus,

Hörsaalgebäude, HZ2, zus. mit Michelle Kamolz, Joanna Bauer): »Utopie Universität«
[Infos mit Vortragsaufzeichnung]

24.06.2014, 16.45h, Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft Universität Wien (Hofburg,
Batthyanystiege, 1010 Wien), »Zerstreuter Examinator. Mark Fishers Popbühnen und die Interaktion mit
dem Massenpublikum« [Infos]


27.11.2013, 18.00h (Königsworther Platz 1, Geb. 1502, R. 415)

Leibniz Universität Hannover, Forschungskolloquium »Filmzeit – Zeit im Film«, J.-Prof. Dr. habil Stefanie
Kreuzer
»Zeit in Yasujirô Ozus Tôkyô monogatari (J 1953)« [Infos]

05.11.2013

Bauhaus-Universität Weimar, »Die Darstellung der japanischen Kulturwelt in Yasujirô Ozus »Banshun«
(»Später Frühling«, 1949)«
[Infos]

29.08.2013

Filmkommentar zu Yasujirô Ozus Tôkyô monogatari
Deutsches Filmmuseum Frankfurt am Main

26.7.2013

Goethe-Universität Frankfurt am Main, internationale Konferenz »shintai/soma. Körperinszenierungen im
japanischen Film« (25./26. Juli 2013), »Setsuko Haras Schauspiel in den 1950er Jahren – eine
komparative Analyse« [Flyer].

25.1.2013

Goethe-Universität Frankfurt am Main, Konferenz »Sport im Film«, »Propaganda in Zeitlupe. Leni
Riefenstahls Olympiafilme im Kontext« [Infos].

14.12.2011

Konferenz »Cinema around the axis. Cinema and Propaganda during Fascist regimes. A Transnational
Approach«, »German-Japanese Propaganda and Preparation for the Second World War. Arnold Fancks and
Mansaku Itamis ›Die Tochter des Samurai/Atarashiki tsuchi‹ (1937) and the ›Political Religion‹«,
Universität Valencia, Department of Theory of Languages and Communication Sciences [Infos].

11.11.2011

Ruhr-Universität Bochum, Konferenz »(dis)orienting media and narrative mazes«,
»Unbestimmtheitsstellen in Yasujirô Ozus Filmen« [Infos]

7.11.2011

FH Münster, Seminar »Architektur und Film« von Prof. Dr. Thorsten Bürklin, »Filmische Wahrnehmung und
Architektur bei Yasujirô Ozu«.


13.10.2011

Universität Siegen, Konferenz »Mörderinnen Verbrechen – Körper – Inszenierung«, »Lady Snowblood und
Kozure Ôkami. Ein Vergleich zwischen weiblicher und männlicher Rache im Manga und in der
Filmadaption« [Infos].

16.7.2011

Universität Erlangen, Konferenz Fremdbilder/Selbstbilder, »›Verirrtes Aufgehobensein‹. Über den Umgang
mit Stereotypen bei Yasujirô Ozu und Doris Dörrie« [Infos].

3.6.2011

FU Berlin, Internationaler Workshop Buddhismus und Film. Aspekte und Perspektiven einer medial
vermittelten Religion, »›Wenn du Reis wäschst, wasch den Reis.‹ Über die filmische Inszenierung des
Kochens in Doris Dörries How To Cook Your Life« [Infos].

Lehrveranstaltungen

Seminare in Tôkyô, Keiô-Universität, Faculty of Letters

2017
»Einführung in die phänomenologische Ästhetik an Beispielen« (Herbstsemester, HS 2017/18, Seminar)
»Der Film und die deutsche Nachkriegsgeschichte. Die deutsche Nachkriegsgeschichte im Film« (HS
2017/18, Seminar)
»Kommunikation Deutsch III« (HS 2017/18, Seminar)
»Kommunikation Deutsch IV« (HS 2017/18, Seminar)
»Deutsch I« (HS 2017/18, Seminar)
»Literatur über die Provinz. Stephan Thomes Roman ›Grenzgang‹« (Frühlingssemester, FS,
2017, Seminar)
»Die Geschichte Deutschlands in Interviews« (FS 2017, Seminar)
»Deutsch für Nichtfachstudenten« (FS 2017, Seminar)
»Kommunikation Deutsch I« (FS 2017, Seminar)
»Kommunikation Deutsch II« (FS 2017, Seminar)
»Deutsch I« (FS 2017, Seminar)

2016

»Zeiterfahrung und ästhetische Wahrnehmung in Beispielanalysen. Werner Herzogs Filme« (HS
2016, Vorlesung)
»Akademisches Schreiben. Walter Benjamins Berliner Kindheit, Einbahnstraße und der Kunstwerk-
Aufsatz« (HS 2016/17, Seminar)
»Deutsch für Nichtfachstudenten« (HS 2016, Seminar)
»Kommunikation Deutsch I« (HS 2017, Seminar)
»Kommunikation Deutsch II« (HS 2017, Seminar)
»Deutsch I« (HS 2017, Seminar)
»Zeiterfahrung und ästhetische Wahrnehmung in Beispielanalysen. Wim Wenders' Der Himmel über
Berlin« (FS 2016, Vorlesung)
»Akademisches Schreiben. Alexander Kluges Arbeiten« (FS 2016, Seminar)
»Deutsch für Nichtfachstudenten« (FS 2016, Seminar)
»Kommunikation Deutsch I« (FS 2017, Seminar)
»Kommunikation Deutsch II« (FS 2017, Seminar)
»Deutsch I« (FS 2017, Seminar)
Seminare in Frankfurt/Main, Goethe-Universität

2014

»Phänomen Zeit« (SoSe 2014, Seminar)
»Yasujirô Ozu und die japanische Kulturwelt« (SoSe 2014, Seminar)
»Utopie Universität« (SoSe 2014, Seminar)

2013

»Fritz Langs Stummfilme« (WiSe 2013/14, Seminar)
»Kulturtheorie« (WiSe 2013/14, Seminar)
»Phänomenologische Ästhetik« (WiSe 2013/14, Seminar)
»Als das Kind Kind war. Die Darstellung kindlicher Wahrnehmung im Film« (SoSe 2013, Seminar)
»Japanisches Theater (Nô, Kabuki, Bunraku)« (SoSe 2013, Seminar)
»Körperinszenierungen im japanischen Film« (SoSe 2013, Seminar)

2012
»Die Zeitlupe im Erzählkino« (WiSe 2012/13, Seminar)
»Pink Floyd« (WiSe 2012/13, Seminar)
»Öffentlichkeit und Privatsphäre« (WiSe 2012/13, Seminar)
»Yasujirô Ozu und das japanische Theater« (SoSe 2012, Seminar)
»Klassiker des japanischen Films« (SoSe 2012, Seminar)
»Zeichen« (SoSe 2012, Seminar)

2011

»Mark Fishers Popbühnen« (WiSe 2011/12, Proseminar/BA)
»Öffentlichkeit« (WiSe 2011/12, Proseminar/BA)
»Andere Zeiten« (WiSe 2011/12, Seminar, zus. mit Prof. Dr. Verena Kuni)
»Yasujirô Ozu« (SoSe 2011, Hauptseminar)
»Roman Ingardens phänomenologische Bestimmung des Kunstwerks« (SoSe 2011, Seminar)
»Theorien des Zeichens. Praxen des Zeigens« (SoSe 2011, Seminar)

2010
»Die Zeitlupe im Erzählkino« (WiSe 2010/11, Hauptseminar)
»Wahrnehmung und Bildbewusstsein« (WiSe 2010/11, Hauptseminar)
»Stereotyp. Klischee« (SoSe 2010, Hauptseminar)
»Mythos Berlin. Filmische und literarische Streifzüge zwischen zwei Jahrhunderwenden« (SoSe 2010,
Hauptseminar, zus. mit Prof. Dr. Susanne Komfort-Hein)
»Öffentlichkeit« (SoSe 2010, Proseminar)

2009
»Schrift. Zeichen« (WiSe 2009/10, Proseminar)
»Interviews. Geschichte und Praxis« (WiSe 2009/10, Proseminar)
»Der Science-Fiction-Film der sechziger Jahre« (WiSe 2009/10, Hauptseminar)
»Öffentlichkeit« (SoSe 2009, Proseminar)
»Klassiker des japanischen Films« (SoSe 2009, Proseminar)
»Droge. Medium« (SoSe 2009, Proseminar)

2008
»Einführung in die Geschichte und Theorie der filmischen Zeitraffung und Zeitdehnung« (WS 2008/2009,
Proseminar)
»Michael Taussig ›Mimesis und Alterität‹ (Lektüreseminar)« (WS 2008/2009, Proseminar)
»Roman Ingardens phänomenologische Bestimmung des Kunstwerks« (WS 2008/2009, Proseminar)
»Alexander Kluges Arbeiten« (SoSe 2008, Proseminar)
»Einführung in die Opernanalyse am Beispiel von Beethovens ›Fidelio‹« (SoSe 2008, Proseminar)
»Japan: Kultur. Theater. Film« (SoSe 2008, Proseminar)
»Shôdo. Eine Einführung in die japanische Schrift und Kalligraphie« (Justus-Liebig-Universität Gießen
SoSe 2008, zus. mit Chizuko Komatsu)

2007
»Schrift. Bild. Zeichen« (WiSe 2007/2008, Hauptseminar)
»Kindheit, kindliche Wahrnehmung und ihre Darstellung (WiSe 2007/2008, Proseminar)
»Recherchieren. Auswählen. Darstellen« (WiSe 2007/2008, Proseminar)

2006
»Orte der Öffentlichkeit: Bühne, Leinwand, Äther« (Vorbereitung und Ausrichtung der gleichnamigen
Projektwoche, zus. mit Dr. Regine Elzenheimer, WS 2006/2007, Hauptseminar) »Filmische Alterität. Die
Wechselbeziehung von westlichem und japanischem Film« (SoSe 2006, Proseminar)

2004
»Gefühle in Alexander Kluges Werk« (SoSe 2004, Proseminar)

2003
Mitwirkung bei Prof. Dr. Lindners Proseminar »Chaplin« (SoSe 2003)

2002
»Workshop Radiotheorie« (SoSe 2002, zus. mit Florian Mundhenke, stud. Seminar)

2001
»Neue Arbeiten von Alexander Kluge« (WS 2001/2002, stud. Seminar)

[Zuletzt aktualisiert am 12.09.2017. Keine Haftung für die verlinkten Seiten]